FANDOM


Die "Dinosaurier" unter den Drachen. Sie sind die ältesten Drachen, die es gibt. Fast alle sind flugunfähig. Ihre Herkunft ist unterschiedlich. Viele von ihnen leben In Tälern, wo es reichlich Fressen für sie gibt, aber sie bevorzugen auch Höhlen und Berge.

Ihre Körperlänge beträgt 18-25 Metern mit einem Gewicht aus über 15 Tonnen.


Das Aussehen ist unterschiedlich. Sie haben ein felsiges Schuppenkleid, was mit vielen Stacheln verziehrt sind. Zumal sind ihre Pranken groß und kräftig und wunderbar geeignet, Tunnel zu graben, aber auch wunderbar zum Angreifen von Eindringlingen. Der Kopf der Erddrachen sind von der Form her rechteckig, wo sie von Hornplatten gut bestückt sind und Schutz bieten. Sie kommen in allen Erdfarben vor. Perfekt für die Tarnung.


Menschen benutzen ihre Schuppen, um stabile Werkzeuge herzustellen, Häuser werden damit gebaut. Brücken werden damit auch hergestellt. Da diese Drachen sehr häufig vorkommen und ihr Schuppenkleid alle 3 Jahre abfällt, werden sie nicht getötet, um so an diese wertvolle Fracht zu kommen.


Alchemisten benutzen auch die Hörner der Drachen, um Tränke herzustellen. Erddrachen besitzen heilende Kräfte und die Kraft der Natur. Diese Substanzen werden sehr gerne für Zauber und Runen zum Kampf hergestellt, aber an diese Zutaten kommt man sehr schwer ran. Viele, die diese Zutaten holen sollten, starben wegen den vielen Gefahren an deren Umgebung.


Erddrachen kümmern sich sehr liebevoll um ihren Nachwuchs und bleiben immer in Gruppen aus 20 Tieren zusammen. Ein großer Zusammenhalt sieht man bei dieser Gattung sehr häufig. Sie sind normalerweise friedlich, doch wenn ein Fremder sich in die Nähe des Nachwuchses wagt, bekommt es mit den steinharten Pranken der Mutter zu spüren und das nicht schmerzfrei.


Das Gelege besteht komplett aus Erde, wo sie einen kleinen Graben buddeln und dort die Eier ablegen. Die Anzahl der Eier beträgt 10. Es gibt immer eine Rollenverteilung, was auch meist gewechselt wird. Die Mutter bleibt für die ersten 2 Monate bei dem Nest, während der Vater sich auf die Suche nach Nahrung macht. Nach diesen 2 Monaten werden die Rollen vertauscht und das immer so weiter, bis die Jungen schlüpfen. Die Brutzeit beträgt etwa 1 1/2 Jahre.


Erddrachen fressen am liebsten mineralhaltige Steine, die Ihren Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgt, jedoch fressen sie auch fleischliche Kost, sofern sie welches finden.


Ansonsten vertreiben sie die meiste Zeit mit schlafen.