FANDOM


Ghostdragons

Frisch `geschlüpfte´ Geisterdrachen (Diese enstehen, wenn ein totes Junge geboren wird)

Geisterdrachen sind mysteriöse und ruhige Drachen. Sie reden kaum oder gar nicht. Ihr Körper ist stehts durchsichtig und mit weißem Nebel gefüllt. Ihre Augenfarbe varriiert je nach Charakter, aber am häufigsten haben sie eisblaue, undurchdringliche Augen. Sie besitzen zwar Mimik, aber sieht man sie diese nie einsetzen. Sie sind unergründlich, und erscheinen immer dann, wenn ein großes Unheil bevorsteht. Man sieht sie als Boten des Unglücks. Ihr Charakter ist aber ruhig, still und mysteriös.

Wenn ein Geisterdrache einmal spricht, hört sich ihre Stimme wie ein flüstern an, das von allen Seiten zu kommen scheint, und hört sich an, als sprächen mehrere dieser Stimmen auf einmal. Sie lieben es, in Rätseln zu sprechen, und verweigern ihrem Gesprächspartner immer eine Erklärung ihrer Worte. Ihre geisterhaften Flügel besitzen keine Flügeldaumen, und seinen an den Membranen rauchartig auszulaufen. Geisterdrachen erscheinen nur nachts in völliger Dunkelheit. Tagsüber sieht man sie nie. Sie fressen und trinken nicht, sondern beziehen ihre Lebensenergie aus den Träumen der Lebewesen.

Ein Geisterdrache entsteht, wenn ein Drache stirbt. Dann steigt dessen Seele aus dem toten Körper heraus, und verwandelt sich in einen Geisterdrachen, der dann ruhelos durch die Welt streift. Namen besitzen sie keine. Sie bekommen ihre namen häufig von den Lebewesen selbst. Jeder Geisterdrache weiß, wie sein Name bei einem bestimten Lebewesen lautet. Sie haben die Fähigkeit, durch feste Materie zu gehen, und önnen sich unsichtbar machen.